Gasfeuerungen

Die Reinigung einer Gasheizung muss durch einen vom SVGW (Schweiz. Vereinigung des Gas- und Wasserfaches) zertifizierten Mitarbeiter erfolgen. Die Reinigung sollte unbedingt mit einem für die Heizungsreinigung geprüften und zugelassenen Reinigungsmittel erfolgen.

Im Kanton Bern ist die Kontrolle und Reinigung von Feuerungsanlagen mit gasbetriebenen Brennstoffen nicht explizit vorgeschrieben. Die Gebäudeversicherung (GVB) empfiehlt mindestens folgende Kontrollfristen:

  • Anlagen mit Gebläsebrenner bis 70 kW Leistung: alle 2 Jahre
  • Anlagen mit Gebläsebrenner über 70 kW Leistung: 1x pro Jahr
  • Anlagen mit atmosphärischem Brenner: alle 2 Jahre
  • Anlagen mit geschlossener Brennkammer: alle 2 Jahre

Gasheizungen haben den Ruf «wartungsfrei» zu sein. Vor allem die Verschmutzung der Wärmetauscheroberflächen bei modernen Gasgeräten wird oft massiv unterschätzt. Durch technischen Fortschritt werden heutzutage die Wärmetauscher viel enger und kompakter gebaut. Oft steigt durch die Verschmutzung der Widerstand im Gerät oder die gewollte Leistung kann nicht mehr ans System abgegeben werden.

Eine professionell gereinigte Gasheizung schont viele Anlagekomponenten, arbeitet sparsamer, sicherer, umweltfreundlicher, störungsärmer und hat eine erheblich längere Lebensdauer!

Ob Sie ein Serviceabo für Ihr Gerät abgeschlossen haben oder nicht, es empfiehlt sich eine regelmässige, professionelle Reinigung durch den Kaminfeger.

Eine Gasheizungsreinigung beinhaltet in der Regel folgendes:

  • Eingangsmessung (Abgas) und Auslitern (beides als Qualitätssicherung)
  • Kontrolle/Reinigung Abgasanlage
  • Brenner und Gebläse ausbauen und kontrollieren
  • Zündung und Flammenüberwachung ausbauen und kontrollieren (bei schlechtem Zustand Meldung an Kunde oder ersetzen)
  • Dichtungen kontrollieren und behandeln (bei schlechtem Zustand Meldung an Kunde oder ersetzen)
  • Brennraum/Wärmetauscher sauber vorreinigen (falls nötig – Ausbau)
  • Je nach Material und Verschmutzung mit dem korrekten Reinigungsmittel eine gründliche Nassreinigung durchführen
  • Je nach Material und verwendetem Reinigungsmittel die behandelten Oberflächen mit Wasser neutralisieren
  • Kondensatwanne reinigen
  • Syphon und Ablauf reinigen
  • Neutralisationseinrichtung reinigen (Bei Bedarf auffüllen von Neutralisationsgranulat)
  • Kondensatpumpe reinigen
  • Alle Komponenten wieder zusammenbauen und überprüfen
  • Reinigung der Verschalung und der Anlageumgebung
  • Verbrennungsluftzufuhr der Gasfeuerung kontrollieren und reinigen
  • Wasserstand kontrollieren
  • Gaslecktest
  • Ausgangsmessung (Abgas) und auslitern (beides als Qualitätssicherung)
  • Uhrzeit und Datum auf der Regelung kontrollieren

Nützliche Links zum Thema Gasfeuerung:

GVB Brandschutzmerkblatt
https://www.gvb.ch/fileadmin/kundendaten/de/documents/Brandschutz/10_Vorschriften/BSM_Kaminfeger_DE_201701.pdf

Brandschutzvorschriften
https://www.bsvonline.ch/de/vorschriften/

SVGW (Schweizerische Vereinigung des Gas- und Wasserfaches)
http://www.svgw.ch/

LRV (Luftreinhalteverordnung)
https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/19850321/index.html

vorher

nacher